Mit einer tollen Geschichte von Molly Maus startete der 1. Buchstabentag. In einer Schatzkiste waren allerlei Dinge mit Mm versteckt.

Der neue Laut soll durch verschiedene Begegnungen kennen gelernt werden. Das Nachspuren an der Tafel, das Schreiben im Sand, das Stempeln von M m , das Stecken und Kneten, Legen, Bauen und das Schreiben im Arbeitsbuch und Heft – alles sind Stationen für die Buchstabenerarbeitung. Sogar M wie Mandeln konnten gekostet werden.

Das gibt den begeisterten Erstklässlern die Möglichkeit, individuell, nach eigenem Tempo und eigener Arbeitsabfolge zu arbeiten und zu lernen. Das soziale Miteinander ist bei dieser Unterrichtsform ein wesentliches Element. Natürlich helfen und unterstützen die Lehrerin bzw. die Teamteaching-Lehrerin.

(C. Machnik)